Zum Inhalt springen

Fachbereich Biologie


Allgemeines

Kolleginnen und Kollegen

Im Fachbereich Biologie unterrichten z.Zt. 16 Kolleginnen und Kollegen die Schülerinnen und Schüler von der 7. bis zur 13. Klasse.

Fachbereichsleiter NaWi: Herr Böker

Name

(in alphabetischer Reihenfolge)

Unterrichtsfächer

Herr Bartsch

SP  BI

Frau Bögner

BI  SP

Herr Böker

BI  CH

  Frau Dr. Esteban

Bi SP

Frau Fass

DE  BI

Frau Fotopoulus

DE  BI

Frau Herzberg-Hollender

BI  CH

Frau Kusch

BI  CH

Herr Massoudy-Ghaziar

Bi SP

Frau Reckers

BI SP

Frau Rogge

BI SOZ

Frau Rojas

BI  SP

   Frau Sans Bi CH

Herr Stahl

CH  BI

Frau Tortosa Cid

ESP BI

Frau Violán Holz

MU  ESP BI

 

 

 

 

 

Lage                                  

Haus:       4      Etage:  2

Raum:   4.280 (Bio/CH)

Tel.: Bio-/Chemie-Lehrerzimmer:   030  9029 17 815

Tel.: Vorbereitungsraum Bio:         030  9029 17 816

Informationen zum Fachunterricht

Anzahl der wöchentlichen Unterrichtsstunden (Pflicht)

 

Klassenstufe

Wochenstunden

 

 

Bi

 

Sekundarstufe I

7

2

 

 

8

1

 

 

9

2

 

 

10

2

 

Sekundarstufe II

11 FK

2

 

 

11 PK

2

 

 

12 GK

3

 

 

12 LK

5

 

 

13 GK

3

 

 

13 LK

5

 


Unterrichtsform in der Sekundarstufe I

*       Die naturwissenschaftlichen Fächer werden ab der 9. Jahrgangsstufe leistungsdifferenziert unterrichtet.

*       Der Unterricht findet im Kerngruppenverband statt.

Fachbezogene Fördermaßnahmen in der Sekundarstufe I

*       In den Wahlpflichtkursen können die Inhalte und fachspezifischen Kompetenzen ergänzt und ausgeschärft werden.

Unterrichtsinhalte in den einzelnen Klassenstufen / Schulinternes Curriculum

Klassenstufe 7         Klassenstufe 8         Klassenstufe 9         Klassenstufe 10

Klassenstufe 11 Fundamentalkurs, Profilkurs

Klassenstufe 12 Grundkurs, Leistungskurs

Klassenstufe 13 Grundkurs, Leistungskurs 

Wahlpflichtunterricht / BOP

Klassenstufe

Beschreibung

7/8

Wahlpflichtfach "Naturwissenschaften" (vierstündig)

Naturwissenschaften und berufsorientierende Projektarbeit (BOP) (vierstündig)

9/10

Wahlpflichtfach „Naturwissenschaften“ (dreistündig)

Naturwissenschaften und berufsorientierende Projektarbeit (BOP) (vierstündig)

11

Wahlpflichtkurse (vormals Profilkurse) in allen drei Naturwissenschaften als Vorbereitung auf die Leistungskurse ab dem 12. Jahrgang (zweistündig)

 Arbeitsgemeinschaften

*       Schulgarten-AG: Ziel: selbstständiges Anlegen besonders umweltgerechter Beete, die die heimische Flora und Fauna bestmöglich schützen und unterstützen (BNE-Projekt)

 Besonderheiten

*       Dass wir in allen drei Naturwissenschaften regelmäßig Leistungskurse anbieten können, die wir ins Abitur führen, zeugt vom großen naturwissenschaftlichen Interesse unserer Schüler.

*       Projekte: Im Rahmen der Projektwochen werden jährlich mehrere projektartige Kursprogramme der Naturwissenschaften angeboten.

*       Wettbewerbsteilnahmen: Jugend forscht, Schüler experimentieren, BundesUmweltWettbewerb, Olympiaden der Chemie, Biologie und Physik, ChemKids, Jugend testet, verschiedene Ökowettbewerbe (z.B. Vattenfall-Klimapreis, BundesUmweltWettbewerb, Ecopolicyade, ...)

*       Zusammenarbeit mit Institutionen:

Mit dem Institut für Neurobiologie der FU Berlin, AG Prof. Dr. Menzel verbindet uns eine lange freundschaftliche Kooperation. So besuchen die Leistungskurs Biologie regelmäßig das Institut für Neurobiologie um dort neurobiologische Forschung zu betreiben, die uns so in dieser Form in der Schule nicht möglich wären. Daraus ergaben sich bereits zahlreiche berufspropädeutische Forschungspraktika, die unsere Schüler in den Projektwochen und/oder ihren Ferien dort angetreten haben, mit dem Ziel einer Wettbewerbsteilnahme z.B. bei Jugend forscht. Umgekehrt besuchten uns auch die Forscher in unserer Schule und stellten dem geneigt Schüler- und Lehrerpublikum Ihre Forschungsergebnisse zum Thema Lernen und Gedächtnis vor. Besonders in Erinnerung ist uns geblieben die Podiumsdiskussion mit Dr. Grünwald zum Thema „Ich- Der freie Wille - gibt es den überhaupt?", die die Schüler des Leistungskurses Biologie selbstständig vorbereitet haben.

*       Besondere Lernleistungen / Facharbeiten werden regelmäßig von unseren Schülerinnen und Schülern in den Naturwissenschaften angefertigt und ins Abitur eingebracht.

*       Regelmäßiges Angebot eines Workshops zur Vorbereitung der Abiturprüfung (5. Prüfungskomponente)

Besondere Unterrichtskonzepte:

-      Die "undefinedNotebookklasse", die bis zur 10. Klasse mit dem Notebook im Unterricht arbeitet, ist naturgemäß eng mit den NaWi-Fächern verknüpft.

-      In unserem Hause gibt es die undefinedSESB (Staatliche Europa-Schule Berlin Deutsch-Spanisch) mit bilingualem Unterricht: Jede Lerngruppe setzt sich etwa zur Hälfte aus Schülern mit Deutsch als Muttersprache und solchen mit Spanisch als Muttersprache zusammen. Die Partnersprache ist nicht nur zusätzliches Fach der SESB, sondern auch Unterrichtssprache in etwa der Hälfte aller Fächer bzw. Lernbereiche. In der SESB unterrichten alle Lehrkräfte (außer im Englischunterricht) nur in ihrer Muttersprache.

-      Auf Spanisch wird in der SESB Biologie bis zum Abitur und der Berufsorientierende Projektunterricht unterrichtet. In Klasse 7 kann ein Themenschwerpunkt im Berufsorientierenden Projektunterricht gewählt werden. Zur Zeit kann gewählt werden zwischen verschiedene Projektthemen, darunter: Los alimentos. Biologie wird durchgehend auf Spanisch unterrichte, so dass es hier eine enge Kooperation mit dem Biologie-Unterricht auf Deutsch gibt.

-      Kooperation mit der Musikklasse, die ein weiterer Schwerpunkt unserer Schule ist: Musikinstrument spielen im Physikunterricht und das Hören von Musik im Biologieunterricht an verschiedenen Stellen im Schulinternen Curriculum eine Rolle, so dass die Grundlagen dafür durch diese beiden NaWi-Fächer mit gelegt werden.

Ausstattung

*      Fachbereich Biologie

Im Fachbereich Biologie ist insbesondere die sehr gute Ausstattung mit Schülermikroskopen, Stereolupen und anderen experimentellen Hilfsmitteln hervorzuheben. Der Schulgarten, der Schulteich, die Aquarien und die Terrarien können zur Belebung des Unterrichts herangezogen werden. Viele außerschulische Unterrichtsorte werden regelmäßig mit den Schülerinnen und Schülern besucht, z.B. Berliner Zoo und Aquarium, Botanischer Garten, Naturkundemuseum, Institut für Neurobiologie der FU Berlin, Pro Familia und viele andere mehr. Die Beliebtheit des Faches spiegelt sich auch im Wahlverhalten der zukünftigen Abiturienten in der gymnasialen Oberstufe wider, da dort regelmäßig gut gefüllte Profil- und Leistungskurse gebildet werden können. Im Bereich der SESB wird der Biologie-Unterricht von Muttersprachlerinnen auf Spanisch auf Grundlage der deutschen Lehrpläne unterrichtet.